20:00 & 22:00 (2 Konzerte) Aziza featuring Dave Holland, Chris Potter, Lionel Lueke, Eric Harland



346168513.jpeg
lionelloueke_4.jpg

Dave Holland Bass (USA)

Chris Potter - Sax (USA)

Lionel Loueke - Guitar (BEN)

Eric Harland - Drums (USA)

Der einst von Miles Davis entdeckte, technisch wie musikalisch brillante Dave Holland zählt zu den bedeutendsten Jazz-Bassisten. Seine neue - phantastisch besetzte - Band formierte Dave Holland 2015, und die Mitglieder seines Quartetts fühlen sich seinem warmherzigen Spielideal verpflichtet. 
Er schafft mit seinen zauberhaften sich zu Motiven rundenden Basslinien jenen Vertrauens-Urgrund, auf dem gut tanzen, spielen und zu erzählen ist. 
Und so trifft jeder den Hollandschen Erzählgestus auf seine eigene exzellente Art: der unvergleichliche Chris Potter am Tenorsaxofon, einer der besten Saxofonisten auf diesem Planeten, bleibt bei aller Schönheit Ornette- und Steve-Coleman erdgebunden, und Lionel Louekes Mischung aus modernen Gitarrensounds mit Anklängen an Jimi Hendrix und die Traditionen seiner Heimat Benin besticht durch seine kongeniale Akkordbegleitung und sein rhythmisch-beseeltes Sololinienspiel, das glänzend mit den Drums korrespondiert. Schlagzeuger Eric Harland weiß um Jack DeJohnette und Gateway, kann mit seinem muskulösen, dynamischen Spiel punktgenau-innovativ trommeln und zählt mittlerweile zu den ganz großen Schlagzeugern im Jazz. Dave Holland schließlich beseelt mit seinem unvergleichlichen Ton jede seiner Noten und jede Note seiner Mitspieler mit der ungeheuren Freude, die ihn so auszeichnet und die ihm das Musizieren offensichtlich bereitet.

A veritable dream team makes up this quartet for a night of sizzling jazz with four amazing musicians – each with jazz street cred in spades! Beginning with legendary jazz bassist Dave Holland, who came from his native England to play with Miles Davis and went on become a formidable bandleader himself and defined the best in jazz over the last few decades. Saxophonist Chris Potter, a frequent Holland collaborator, was called “One of the most studied (and copied) saxophonists on the planet” by Downbeat magazine. West African-born guitarist Lionel Loueke melds African guitar traditions with jazz harmony for a sound unlike any other. And widely known as one of the best jazz drummers on the scene, Eric Harland rounds out this incredible group. Together, these four powerhouses create an evening of earth-shattering, soul-changing rhythms and beats. Jazz was never so intensely stirring as it has been since their arrival on the scene – reinterpreting history and projecting an intensely original flair onto a genre that has altered beneath their impressive touch. Don’t miss out on the quartet of the century – the concert experience that will be talked about for years to come


2 Konzerte um 20:00 und 22:00 Uhr

Ticketpreis 35€ & 30€ (ermässigt)

KARTEN RESERVIEREN