John Schröder- Guitar/Piano

Henrik Walsdorf - Sax

Andreas Lang -  Bass

Oliver Steidle -  Drums

 

Bei John Schröder ist die Virtuosität Mittel zum Zweck, um packende musikalische Substanz zu vermitteln. Es ist eine Musik voller Überraschungsmomente und voll von hochkreativem Spieltrieb. Hochkomplex ist der Tanz, den Schröder die Band mit Metren, Skalen und Harmonien ausführen lässt. Schrödersche Tänze aus Tönen mit funkelndem Hintersinn und schwirrender Beweglichkeit. Und Schröder's Quartett ist eine Band von enormer Kommunikations-Intensität.


John Schröder - der einst ein Frankfurter "Wunderkind" war und heute in Berlin lebt ist ein unglaublicher Musiker. Er gehört zu jenen, denen eine Doppel-Existenz nicht reicht. Er führt mindestens eine Tripel-Existenz. Zunächst kannte man ihn als Gitarristen (der zusätzlich auch Bass spielte). Dann auch als Schlagzeuger. Und auf der neuesten PIROUET-Aufnahme spielt John Schröder ausschließlich Klavier. Das Erstaunliche bei diesem 1964 in Frankfurt am Main geborenen Jazzmusiker ist, dass Schröder auf jedem seiner Instrumente ein Niveau hat, wie man es höher auch nicht von ganz und gar spezialisierten Musikern erwartet. Nicht umsonst ist die Liste der großartigen Partner, mit denen John Schröder Musik gemacht hat, so beeindruckend: Randy Brecker, Joe Lovano, Enrico Rava etwa - und in längeren Projekten Roberto di Gioia und Peter Weniger sowie Rudi Mahall und Frank Möbus in dem großartigen Trio "Der Rote Bereich".

 

 

For John Schröder virtuosity is a means to an end, and that end is to deliver an enthralling musical message. The music is full of surprises and instinctive interplay. The music revolves in an extremely complex dance as Schröder challenges the band with continually modulating meters, scales, and harmonies - Schröderish dances composed of tones sparkling with deeper meaning - and Schröder's quartet communicates with penetrating intensity.


John Schröder is an unbelievable musician. Born in Frankfurt, Germany in 1964, and recognized as a prodigy as a youth, he now lives in Berlin. For Schröder a double existence isn't enough. He leads at least a triple existence. He's a guitarist (who also plays bass). He is also a drummer. And on this newest Pirouet release, he concentrates exclusively on the piano. Who knows what he will come up with next! What is amazing about this jazz musician is that Schröder plays each instrument with the masterly finesse normally expected only from those who have specialized on a single instrument. It's no wonder that the list of musicians with whom John has played is so impressive: Randy Brecker, Joe Lovano, Enrico Rava for instance - and in longer projects with Roberto di Gioia and Peter Weniger, and then with Rudi Mahall and Frank Möbus in the bodacious trio "Der Rote Bereich".