Freitag 25.09.15 Hal Tsuchida & European Friends



Hal Tsuchida (Hammond Organ)
Patrick Braun (Tenor Saxophone)
Richie Reichgelt (Guitar)
Tobias Backhaus (Drums)


Hal Tsuchida aus Yokohama, Japan, ist Jazz- und Bluesorganist, Pianist, Komponist und Arrangeur. Startschuss seiner Karriere als Profimusiker ist sein Jazzpiano-Studium bei Willie Pickens an der Northern Illinois University, dem er einen Master in Komposition und ein Performance Certificate der DePaul University folgen lässt. So gerüstet taucht er tief ein in die Jazz- und Bluesszene Chicagos, spielt mit Künstlern wie Billy Branch, Eddie C. Campbell, Bo Diddley, Little Arthur Duncan und George Freeman, um nur einige zu nennen, lernt als Bandmitglied zahlreiche Festivalbühnen von Chicago bis Baltimore und Portland kennen und gründet sein eigenes Jazzorgel-Trio. Elf Jahre lang ist die U.S. Jazz- und Bluesszene kreativer Mittelpunkt seines Schaffens. 2006 erscheint sein Debütalbum Midnight Shuffle, 2010 der Nachfolger Next Time You See Me.
Im Juni 2010 kehrt Hal Tsuchida zurück nach Japan, erarbeitet sich auch hier einen Status als anerkannter Jazz- und Blues-Organist und wird als Musiker in zahllosen Clubs sowie auf Festivals seines Genres gefeiert.
Im Juli 2013 dann der Sprung nach Europa – die europäische Jazz-und Bluesszene, die Vielfältigkeit der musikalischen Strömungen, deren Kreativität sich in Berlin kumuliert hat, zieht ihn magisch an. Er folgt dem Ruf dieser Aufbruchstimmung und lässt sich in der Hauptstadt nieder.
Schnell wird er Teil dieser elektrisierenden Szene, kann seine weltläufigen Erfahrungen einbringen und weiterentwickeln. Er trifft auf Musiker mit einem ähnlichen musikalischen Hintergrund wie dem seinen, die seine Liebe zum Hammondorgel-Jazz und dem Blues teilen und durch ihren musikalischen Duktus ergänzen.
In Hal Tsuchida wächst die Idee zu dem vorliegenden Album Swingin’ With The Hammond Organ. Gefragt nach dem Warum, gibt er zur Antwort: „Ich wollte gemeinsam mit meinen Freunden aus Deutschland und Tschechien, die den Sound des Hammondorgel-Jazz ebenso lieben wie ich, meinen musikalischen Weg nachzeichnen und unsere Erfahrungen und unterschiedlichen Traditionen auf einer CD vereinen. Während meiner Zeit in Chicago habe ich oft in Bands gespielt, die stark vom Sound der 50’s und 60’s beeinflusst waren. Das hat auch mich stark geprägt. Meine Helden an der Orgel sind Legenden wie Jimmy Smith, Jack McDuff, Jimmy McGriff, Don Patterson und Richard „Groove“ Holmes – aus dieser Tradition komme ich und will diesen typischen Sound für Europa adaptieren und erlebbar machen.“

www.haltsuchida.com
https://www.youtube.com/user/b3halt
http://www.monsrecords.de/details.php?


Eintritt frei – Beitrag erwünscht