Donnerstag,20.10.16 Rogerio Souza Quintett



Rogerio Souza: 7 saitige Gitarre
Eudinho Soares: Gitarre, Cavaquinho
Max Hughes: Bass
Max Hacker: Sax, Klarinette, Flöte
Andreas Weiser: percussion

Ein Choro Abend mit dem „Rogerio Souza Quintett“ 

Choro wird häufig als die dem Jazz ähnlichste brasilianische Musikrichtung bezeichnet. Wunderschöne Melodielinien eingebettet in die große Variationsbreite harmonischer Deutungen und rhythmisch vorwärtsgetrieben vom ursprünglich afrobrasilianischen "Lundu", heute weltweit als Samba bekannt. Choro war in den ersten Jahrzehnten des letzten Jahrhunderts die Musik der Bohéme Rio de Janeiros. Man traf sich in Caféhäusern und musizierte einfach drauflos. Ab den 30er Jahren des 20sten Jahrhunderts verschwand der Choro und wurde u.a. durch die Bossa Nova ersetzt. Erst seitdem dieser überaus fröhliche Musikstil in Japan, den USA und seit kurzem auch in Europa eine Renaissance erlebt, erinnert man sich auch in Brasilien wieder an ihn. Seit einigen Jahren entstehen wieder mehr "rodas de choro", informelle Treffen von Choro Musikern, die auf öffentlichen Plätzen und in Kneipen ihrer Leidenschaft frönen. Zu ihnen gehört der Gitarrenvirtuose Rogerio Souza, Meister auf der 7 saitigen Gitarre. Seit 30 Jahren ist er Mitglied der in Rio legendären Band "no em pingo de agua". Außerdem ist er Mitherausgeber des weltweit bekannten songbooks "Choro Volume 1 - 3" Bereits zum dritten mal bringt Rogerio Souza diese meldoisch, harmonisch und rhythmisch so reiche Musik direkt aus Rio de Janeiro in den Berliner Zig Zag Club. Diesmal zusammen mit dem Berliner Perkussionisten mit spezieller Affinität zu Brasilien, ANDREAS WEISER, dem bekannten Jazzsaxophonisten, Flötisten und Klarinettisten MAX HACKER, dem amerikanischen Bassisten und JIB Dozenten MAX HUGHES und ganz aktuell und zum ersten mal mit dem in Berlin lebenden brasilianischen Ausnahmegitarristen EUDINHO SOARES.

https://www.reverbnation.com/rogeriosouza

Eintritt frei – Beitrag erwünscht

Sitzplatzreservierung


ENTRANCE FEES

One of the reasons that makes the zig zag jazz club so unique is that it is the first and only jazz club in the world that manages to finance world class events through a donation/crowd funding concept. How do we do it? Its quite simple… during the break of the concert we make an announcement regarding the collection for the evening. For most concerts (excluding the jam session) we inform our customers that a donation of around 15€ per person will allow us to fairly compensate the musicians. Some people give more and some give less… and that´s ok… we ´ve already successfully promoted hundreds of concerts like this!!!

EINTRITT

Einer der Gründe, die den Zig Zag Jazzclub so einzigartig machen, ist, dass er der erste und einzige Jazzclub der Welt ist, dem es gelingt nur durch Spenden/Crowdfunding Events von Weltklasse zu finanzieren. Und wie machen wir das? Ganz einfach. Während der Konzertpause geben wir bekannt, dass wir Geld einsammeln werden. Bei den meisten Konzerten (außer Jam Sessions) informieren wir unsere Kunden, dass eine Spende von ungefähr 15 Euro es uns erlaubt die Musiker gerecht zu bezahlen. Manche geben dabei mehr und andere weniger... und das ist auch in Ordnung. Wir haben auf diese Weise schon Hunderte Konzerte organisiert.