Freitag,10.06.16 Edward Maclean's Adoqué



Edward Maclean -doublebass & electric bass (GER)

Tobias Backhaus - drums (GER)

Christian Kögel - guitar (GER)

Maik Schott - piano & keyboards (GER)

Sebsatian Borkowski - sax (GER)


Edward Maclean’s Adoqué

Edward Maclean läutet mit seinem Soloprojekt Adoqué die zweite Runde ein. Sein Debüt Album „Edward Maclean’s Adoqué“ hat hervorragende Kritiken erhalten und mit seiner neuen Veröffentlichung vertieft er den eingeschlagenen Weg. Behutsam formt er eine eigene musikalische Sprache mit einer Band, die erst einmal traditionell scheint – ein Jazzquintett – aber aufregend neue Musik spielt. Seine Band kombiniert Konzepte akustischer und elektronischer Musik, öffnet weite Räume und wird getragen von greifbaren Grooves. Emotionale Themen laden das Publikum ein und geben immer eine klare Richtung vor, manchmal für einen Solisten, dann wieder für Bandimprovisation. Möglich machen dies Macleans Kompositionen, Arrangements und seine großartige Band: exzellente Musiker aus Hamburg und Berlin – Freigeister, die geschmackvoll an musikalischen Grenzen entlangschrammen.


Edward Maclean’s Adoqué

With his new album Maclean is releasing his sophomore effort to the world. Following the path of discovery developed for his debut album “Edward Maclean’s Adoqué”, this release joins elements of modern acoustic and electronic music to once again create new spacial resonance and timescapes outside of known expectations. His -deceptively traditional by format- jazz quintet transforms Maclean’s compositions and arrangements into crystal clear frameworks for collective improvisation and revelation. This outstanding collective of Germany’s finest musical free spirits tastefully forges any preconceptions of style into a spellbinding and lasting sonic alloy.

https://www.facebook.com/adoque

https://www.youtube.com/channel/UCbxX5TL2ANUy3nuAztPccXA

Eintritt frei – Beitrag erwünscht

Sitzplatzreservierung