Mittwoch, 14.09.16 RACHELLE EBONY JEANTY - THE AFROJAZZ EXPERIENCE



Rachelle Jeanty (voc) Canada
Noriaki Hosoya (b) Japan
Tundé Alibaba (perc) Benin
Dimitris Christides (dr) Greece
Falk Bonitz (p) Germany

Rachelle Jeanty and ''The AfroJazz Experience''
After an impressive journey into the pop and urban music world as recording artist and a well known backvocalist for artists such as Celine Dion, Rachelle Jeanty returns to her first love, Jazz.
Alongside virtuosos Dimitris Christides on drums, Noriaki Hosoya on bass, Tenant Ntiomo on percussion and Falk Bonitz on piano, singer Rachelle Jeanty, originally from Haiti, raised in Montreal and now living in Berlin, fully delivers here the contents of her soul as she brings her roots into her music.
Flavors of Africa, Haiti and Brazil come to spice up jazz standards and pop tunes with an unexpected twist, creating ''The AfroJazz Experience''.
A perfect blend of world music and jazz, sensuality and talent, and high musicality, lead by the sultry voice and magnetic presence of Rachelle Jeanty.
''The AfroJazz Experience'', the fire of rythm, the energy of passion, the power of emotion, thrilling audiences, and already enticing the jazz experts; those who have been following Rachelle Jeanty on her path recognize this blazing new quintet as her most powerful venture, revealing an intensity and maturity not yet realized.

 

 

 Rachelle Jeanty and ''The AfroJazz Experience''
Nach einer beeindruckenden Reise in die Pop- und R'n'B-Welt als Recording Artist und erfolgreiche Backgroundsängerin von u.a Celine Dion, ist Sängerin Rachelle Jeanty zu ihrer ersten Liebe, dem Jazz, zurückgekehrt.
An der Seite der Virtuosen Dimitris Christides am Schlagzeug, Noriaki Hosoya am Bass, Venant Ntiomo an der Percussion und Falk Bonitz am Klavier, offenbart Rachelle Jeanty, ursprünglich aus Haiti stammend, jedoch in Montreal aufgewachsen und derzeit in Berlin lebend, hier das Innerste ihrer Seele, indem sie ihre kulturellen Wurzeln in ihre Musik einfließen lässt.
Farben aus Afrika, Haiti und Brasilien bereichern und beleben Jazzstandards und Popsongs auf unerwartete Weise, kreieren so "The AfroJazz Experience". Eine perfekte Mischung aus Weltmusik und Jazz, Empfindsamkeit und Talent sowie ausgeprägter Musikalität, geführt von Rachelle Jeantys kraftvoller und heißblütiger Stimme und magnetischer Präsenz.
"The AfroJazz Experience", rhythmisches Feuer, Leidenschaft und Emotionen, welche das Publikum mitreißen und die Experten überzeugen; diejenigen, die ihr auf ihrem Weg gefolgt sind, betrachten ihr umwerfendes neues Quintett als ihr stärkstes eigenes Projekt, welches eine bisher noch nicht gesehene Reife und Intensität zeigt.

 

www.rachellejeanty.com

Eintritt frei – Beitrag erwünscht

Sitzplatzreservierung


ENTRANCE FEES

One of the reasons that makes the zig zag jazz club so unique is that it is the first and only jazz club in the world that manages to finance world class events through a donation/crowd funding concept. How do we do it? Its quite simple… during the break of the concert we make an announcement regarding the collection for the evening. For most concerts (excluding the jam session) we inform our customers that a donation of around 15€ per person will allow us to fairly compensate the musicians. Some people give more and some give less… and that´s ok… we ´ve already successfully promoted hundreds of concerts like this!!!

EINTRITT

Einer der Gründe, die den Zig Zag Jazzclub so einzigartig machen, ist, dass er der erste und einzige Jazzclub der Welt ist, dem es gelingt nur durch Spenden/Crowdfunding Events von Weltklasse zu finanzieren. Und wie machen wir das? Ganz einfach. Während der Konzertpause geben wir bekannt, dass wir Geld einsammeln werden. Bei den meisten Konzerten (außer Jam Sessions) informieren wir unsere Kunden, dass eine Spende von ungefähr 15 Euro es uns erlaubt die Musiker gerecht zu bezahlen. Manche geben dabei mehr und andere weniger... und das ist auch in Ordnung. Wir haben auf diese Weise schon Hunderte Konzerte organisiert.