mg_8367.jpg

Ron Spielman- g, voc (D/USA)
Shannon Callahan -voc (USA)
Thomas Stieger- b (D)
tba - dr
tba - keys

Ron Spielman wurde 1964 im fränkischen Schweinfurt als Sohn eines Amerikaners und einer Deutschen geboren. Seine erste Gitarre bekam er im Alter von 14 Jahren in die Hände. Als Autodidakt brachte er sich selbst die ersten Akkorde und Licks bei, orientierte sich dabei an Hendrix, McLaughlins Mahavishnu Orchestra, Cream, Free und Traffic. Eine Begegnung mit einem GI brachte Ron in den Kreis amerikanischer Musiker, die ihm während inspirierender Jam-Sessions einen professionellen Zugang zum Instrument verschafften. 1994 erhielt der den mit 25.ooo DM dotierten Kunstförderpreis seiner Heimatstadt. In den Folgejahren tourte Ron Spielman mit der Little River Band, Steve Marriott, Dave Stewart, der Chick Corea Electric Band, Bob Geldof und anderen Acts. Sein erstes Solo-Album "Skin & Wire" erschien 1991, nachdem er mit unterschiedlichen Formationen in den folgenden Jahren 8 Alben unter eigenem Namen aufnahm.

Mit seinem Acoustic-Solodebüt 2005 "From My Songbook" legte Spielman einen hohen Standard vor, der von Presse und Kritik sehr wohlwollend aufgenommen wurde. Vier Mal wurde Spielman allein im letzten Jahr zum SAT.1-Frühstückfernsehen eingeladen, und ein Auftritt im ZDF Fernsehgarten oder als Talkgast im ZDF Mittagsmagazin präsentierte ihn einem TV-Millionenpublikum.

Von Shannon Callahans leidenschaftlicher Stimme lässt man sich gerne entführen und darf gespannt sein, was sie zu ihrer immensen Bühnenerfahrung der letzten Jahre auch persönlich zu erzählen hat. Denn, ob Moskauer Kremel oder O2 Arena, Shannon tourte 4 Jahre als Sängerin und Gitarristin mit Chris Norman (Smokie). Zusammen mit den Gitarristen Richard Julian (Nora Jones) und Jim Campilango spielte sie 2009 in New York. Zuletzt war sie mit dem Prager Orchester am Wiener Konzerthaus und präsentierte mit ihrer brillanten Stimme die Gershwin Musical Gala „I Got Rythm“.
Auch als Songschreiberin war sie für viele Künstler tätig u. a. Chris Norman, Jocelyn B. Smith oder The NightHawks. Die Single „More Than This“ schrieb sie für Maike von Bremen und platzierte sich dadurch einen Sommer lang in die Charts.
An die deutsche Singer-Songwriter Szene hat sie ihr Herz verloren. 2007 erreichte sie den 1. Platz bei Emergenza Deutschland und steht regelmäßig mit unterschiedlichen Musikern auf der Bühne u. a. Ron Spielman und C.B. Green. Außerdem engagiert sie sich für die Konzertreihe „Populär“ (Neuköllner Oper) und bietet dadurch der Berliner Musikszene eine offene Bühne.

 

http://www.ronspielman.de

http://shannoncallahan.de

 

Eintritt frei – Beitrag erwünscht

Sitzplatzreservierung

 


ENTRANCE FEES

One of the reasons that makes the zig zag jazz club so unique is that it is the first and only jazz club in the world that manages to finance world class events through a donation/crowd funding concept. How do we do it? Its quite simple… during the break of the concert we make an announcement regarding the collection for the evening. For most concerts (excluding the jam session) we inform our customers that a donation of around 15€ per person will allow us to fairly compensate the musicians. Some people give more and some give less… and that´s ok… we ´ve already successfully promoted hundreds of concerts like this!!!

EINTRITT

Einer der Gründe, die den Zig Zag Jazzclub so einzigartig machen, ist, dass er der erste und einzige Jazzclub der Welt ist, dem es gelingt nur durch Spenden/Crowdfunding Events von Weltklasse zu finanzieren. Und wie machen wir das? Ganz einfach. Während der Konzertpause geben wir bekannt, dass wir Geld einsammeln werden. Bei den meisten Konzerten (außer Jam Sessions) informieren wir unsere Kunden, dass eine Spende von ungefähr 15 Euro es uns erlaubt die Musiker gerecht zu bezahlen. Manche geben dabei mehr und andere weniger... und das ist auch in Ordnung. Wir haben auf diese Weise schon Hunderte Konzerte organisiert.