1490792647386-2.jpeg

Valeriu Cascaval, zimb.(MDA)
Dejan Jovanovic - acc. (SRB)

Valeriu Cascaval wurde 1971 in Chisinau, Republik Moldawien geboren. Schon in ganz jungen Jahren gewann er mit dem Cymbal, einem Saiteninstrument, das mit kleinen Hämmern geschlagen wird, den Wettbewerb für Jugendvolksmusik. Nach seinem Abitur am Musikgymnasium „Ciprian Porumbescu“ studierte er von 1991 bis 1996 an der Musikakademie „G.Muzicescu“ in Chisinau, Moldawische Republik, Fachrichtung: Volksinstrumente. Abschluss: Dipl. Musiker, Cymbal-Solist und Musiklehrer. Schon während seines Studiums spielte er in zahlreichen Folkloreorchestern und Ensembles, mit denen er auch durch Europa tourte. Zwischen 1996 und 1999 war er Mitglied des staatlichen Folkloreorchesters „Lautarii“. Von 1999 bis 2003 lebte Valeriu Cascaval in Hamburg und studierte an der Hochschule für Musik und Theater das Fach Komposition bei Prof. Peter Hamel. Als Student war er in vielfältige musikalische Projekte und Aktivitäten eingebunden. Bis er nach Hamburg kam, hatte er sich vor allem mit dem romantischen Stil - und als Cymbalspieler und Komponist mit rumänisch-balkanischer Folklore beschäftigt. Im Rahmen seines Studiums hat er sich mit ganz anderen, neuen Konzepten konfrontiert. Seit 2003 arbeitet er freiberuflich.

Dejan Jovanović spricht gern über den „groovenden Kolo aus Obrenovac und Berlin“und die spezifische Qualität dieser Rhythmik und Musik. Obrenovac ist die  Heimatstadt  des  38-jährigen  Roma-Musikers  aus  Serbien,  der  in  Berlin lebt und bis 2005 an der Berliner Musikhochschule „Hanns Eisler“ klassisches Akkordeon  studierte. Dejan Jovanović  ist    nicht  nur ein Meister des Akkordeonspiels,  sondern  forscht  auch  über  die  Musiktraditionen Serbiens und der Roma-Kultur. Sein warmer, hoch virtuoser Sound verzichtet  bewusst auf  elektronische  Effekte.   Mit  dem  dramaturgisch  spannend  aufgebauten Programm aus traditionellem Liedgut und eigenen Kompositionen durchbricht Jovanović auchdas gewohnte Konzertschema.Es entsteht eine spannungsvolle musikalische  Erzählung  mit  instrumentalen  Passagen  voller Magie. 

http://www.akkordeonunterricht-berlin.de


Konzert Beginn um 21:00 Uhr (Einlass 20:00 Uhr)

Sitzplatzreservierung