DI 17_4399.jpg

Aly Keïta :  Balafon / Kalimba / Voc. (NI)
Arenor Anuku : E-Guitard .(NG)
Marcel Van Cleef :  Drums / Percus (NL)
Ramani Krishna :  E-Bass.(LK)
Viktor Wolf :  Saxe Tenor / Soprane (D)

Aly Keïta verbindet zu polyphonen Melodien auf dem Balafon – einer afrikanischen Variante des Xylophons mit Kalebassen als Resonatoren – im hervorragendem Zusammenspiel mit seiner Band The Magic Balafon die traditionelle afrikanische Musik seiner Heimat mit modernen Spielarten des Jazz und Einflüssen westlicher Popmusik. Der aus einer Familie von Instrumentenbauern stammende Wahlberliner hat durch den Bau eines diatonischen Balafons außerdem den musikalischen Austausch traditioneller und moderner Stilarten wegweisend geöffnet.

Aly Keïta stammt von der westafrikanischen Elfenbeinküste und ist einer der großen Virtuosen des Balafons, des Melodie-Instruments Westafrikas. Schon als Kind entwickelte der beeindruckende Musiker Instrumente. Sein geniales Balafonspiel – orientiert an traditionell afrikanischem Repertoire – mit westlichem Jazz, zartem Pop und afrikanischer Rhythmik. Eine faszinierende musikalische Begegnung, in der er eine Verbindung zwischen Tradition und Moderne schafft und moderne Stilarten mit dem Balafon erforscht.

Beginn 21:15 Uhr (Einlass 20:00 Uhr)
Eintritt frei – Beitrag erwünscht

Sitzplatzreservierung