p_big1_2-2.jpg

Ro Gebhardt - g. (D)
Max Hughes - b. (USA)
Bernd Oezcevim - dr. (D,TR)

special guest: Jan von Klevitz - sax. (D)

jan-von-klewitz-7745a48c-8cb3-4449-97d5-2705ba844c96-2.jpg

Eine Melange aus Latin, Bossa Nova, Samba, Jazz. Grooves, die unter die Haut gehen. Kompositionen, die durch erstaunliche Simplizität und immensen Tiefgang glänzen. Gespielt von einigen der besten Musikern der heutigen Szene. Die exzellent besetzte Band garantiert die Umsetzung waghalsiger, virtuoser aber auch gefühlvoller, balladesker Kompositionen aus der Feder des Bandleaders. Der Sound, eine Mischung aus pfiffigen Eigenkompositionen, gewagten Bearbeitungen von Klassikern und kraftvolle Improvisationen, ist wie immer originell und unvergleichbar. 

Als Musiker der mittlererweile erfolgreich auf Bühnen wie dem Blue Note in New York, beim Central Park Jazzfest NYC, dem Duc de Lombard in Paris, dem Aquarium in Warschau oder dem A-Trane in Berlin gestanden hat und der als Gastdozent an Hochschulen und Universitäten wie z.B. dem Harbor Conservatory for the Performing Arts in New York, Malta, Mainz, Köln oder Würzburg geladen wurde ist Ro wohl einer der gefragtesten Gitarristen Deutschlands und Europas .Mit Ro Gebhardt’s "Intercontinental" steht ein Trio der Extraklasse auf der Bühne. Für Grooves, die unter die Haut gehen, sorgt die Rhythmusgruppe mit Max Hughes und Bernd Oezsevim. Die beiden aus USA und Deutschland stammenden und seit über zehn Berlin lebenden und arbeitenden Musiker gehören zu den bekanntesten und gefragtesten Künstlern in der sehr lebendigen Jazz-/Latin-Szene weltweit.

http://rogebhardt.de

Beginn 21:15 Uhr( Einlass 20:00 Uhr) 

Sitzplatzreservierung

"A figurehead of German guitar art. Premiership of European jazz guitarists. An outstanding voice of the scene. Outrageously virtuoso, awfully good, traditional but at the same time vanguard". This is what international expert journals write about Roland Gebhardt. Award winner in the USA. His compositions range from instrumental and vocal tunes to classical string quartets and big band arrangements.


He has played with musicians from all over the world. Whether from Brazil, Japan, Poland or the USA: Artists like Dave Samuel (Pat Metheny-Group, Spyro Gyra), Thomas Alkier (Vienna Art Orchestra), George Garzone, John Benitez, Xaver Fischer, Antonio Sanchez (Pat Metheny-Trio) are among his colleagues.
John Abercrombie: "He is an extremely versatile player and composer; well
schooled in the tradition of jazz, and also in its more universal applications. I recommend him most highly."
A melange of latin, blues, jazz, funk, drum & bass. Grooves getting under your skin. Brilliant compositions, astonishingly simple but immensely deep. Played by some of the best musicians of the contemporary scene.
Excellent musicians perform the bandleaders daring virtuoso compositions as well as soulful ballads. His sound is inventive and beyond comparison, as usual. Smart compositions and bold adaptations of classics. Powerful improvisations. Art of the new millennium.