jvb1 (c) dovile sermokas.jpg
Paul Santner.jpg
anna-lena schnabel.jpg
Fabian Rösch.jpg

Johannes von Ballestrem - p. (DE)
Anna-Lena Schnabel - a.sax.(DE)
Paul Santner - d b. (A)
Fabian Rösch - dr. (DE)

The “Johannes von Ballestrem Quartet” has been existing since 2014 and consists of four of the most exciting young jazz musicians in Germany. Even before the foundation of this project they all played together in various groups. The band is rooted in traditional jazz, but playing with open ears and always ready to take off to somewhere else.
The repertoire mainly consists of Johannes von Ballestrem’s compositions, written especially for this project.
All band members perform regularly everywhere around the world, and have played with jazz greats like Kurt Rosenwinkel, Aaron Parks, Greg Cohen, Dan Weiss, Thomas Morgan, Jeff Ballard, Stefano Bollani, Eric Harland, Ben Street, Jim Black and Kurt Elling.
Anna-Lena Schnabel was awarded the prestigious "ECHO Jazz Award" in 2017 as the best upcoming jazz artist in Germany.

 

 Das "Johannes von Ballestrem Quartett" existiert seit 2014 und vereint vier der vielversprechendsten jungen Jazzmusiker in Deutschland. Schon vor der Gründung dieses Projekts spielten sie in verschiedenen Konstellationen zusammen. Verbindendes Element der Gruppe ist die Verwurzelung im traditionellen Jazz, dazu kommen musikalische Offenheit, gegenseitiges Vertrauen und Experimentierfreude. Das Repertoire konzentriert sich auf Kompositionen des Bandleaders. 
Alle Bandmitglieder treten regelmäßig auf der ganzen Welt auf und sind dabei bereits mit vielen Jazzgrößen in Erscheinung getreten, z.B. Kurt Rosenwinkel, Aaron Parks, Greg Cohen, Dan Weiss, Thomas Morgan, Jeff Ballard, Stefano Bollani, Eric Harland, Ben Street, Jim Black und Kurt Elling.
Anna-Lena Schnabel hat 2017 den renommierten "ECHO Jazz" als beste deutsche Newcomerin gewonnen.

 www.johannesballestrem.de

Beginn 21:00 Uhr( Einlass 20:00 Uhr) 
Eintritt frei – Beitrag erwünscht

Sitzplatzreservierung


ENTRANCE FEESOne of the reasons that makes the zig zag jazz club so unique is that it is the first and only jazz club in the world that manages to finance world class events through a crowd funding concept. How do we do it? Its quite simple… during the break of the concert we make an announcement regarding the collection for the evening. For most concerts (excluding the jam session) we inform our customers that a fee of around 15€ per person will allow us to fairly compensate the musicians. Some people give more and some give less… and that´s ok… we ´ve already successfully promoted hundreds of concerts like this!!!

EINTRITT
Einer der Gründe, die den Zig Zag Jazzclub so einzigartig machen, ist, dass er der erste und einzige Jazzclub der Welt ist, dem es gelingt nur durch freiwilligem Eintritt/Crowdfunding Events von Weltklasse zu finanzieren. Und wie machen wir das? Ganz einfach. Während der Konzertpause geben wir bekannt, dass wir Geld einsammeln werden. Bei den meisten Konzerten (außer Jam Sessions) informieren wir unsere Kunden, dass ein Beitrag von ungefähr 15 Euro es uns erlaubt die Musiker gerecht zu bezahlen. Manche geben dabei mehr und andere weniger... und das ist auch in Ordnung. Wir haben auf diese Weise schon Hunderte Konzerte organisiert.