2018-10-05_Defne Sahin_Foto_Dovile Sermokas (23) Kopie.jpg
JohannesBallestrem(c)dovile sermokas.jpg
MartinKrümmling.jpg
PaulSantner.jpg

Defne Sahin - voc.
Johannes Ballestrem - pi.
Paul Santner - b.
Martin Krümmling - dr.

Die Jazzsängerin und Komponistin Defne Şahin hat eine musikalische Sprache entwickelt, die ihr Leben in verschiedenen Kulturen und Ländern widerspiegelt. 
In Berlin geboren und aufgewachsen lebte die junge Musikerin bereits in New York, Istanbul, Barcelona und Salvador da Bahia.
Während sie für ihr Debütalbum Yaşamak türkische Lyrik von Nâzım Hikmet vertonte, singt Defne Şahin auf Unravel erstmals ihre eigenen englischen Texte und interpretiert nicht nur ihre eigenen Kompositionen, sondern unter anderem auch die von Guillermo Klein, der das Album produzierte. 
„Unravel (auf Deutsch: enträtseln, entfalten) steht für Entdeckungen, die nicht vorhersehbar oder planbar sind“, erklärt Defne Şahin, „wie die meisten wirklich guten Begegnungen während einer Reise.“ Diese Reise führt von orientalischen Melodien und brasilianischer Leichtigkeit über pure Songs und freie Passagen hin zu komplexen Harmonien und Rhythmen. Mit ihrer New Yorker Band bestehend aus Fabian Almazan, Petros Klampanis und Henry Cole nahm sie das Album auf, das im Frühling 2016 beim legendären Label Fresh Sound New Talent erschien. 
Heute stellt sie ihre Kompositionen mit ihrer Berliner Band bestehend aus Johannes Ballestrem (piano), Paul Santner (bass) und Martin Krümmling (drums) vor. 
Im Sommer tourte die Band mit Unterstützung des Goethe-Instituts durch die Türkei. 
Seit 2016 verbrachte Defne Şahin mehrere Monate als Artist in Residence in der Kulturakademie Tarabya des deutschen Auswärtigen Amtes in Istanbul. 
Defne Şahin trat bereits in Jazzclubs und Konzerthäusern wie der Carnegie Hall in New York und auf Jazzfestivals in Südafrika, Holland und der Türkei auf und ist in der „internationalen Jazzszene eine feste Größe“. -Tagesspiegel

 www.defnesahin.com

Beginn 21:00 Uhr( Einlass 20:00 Uhr) 
Eintritt frei – Beitrag erwünscht

Sitzplatzreservierung


ENTRANCE FEES
One of the reasons that makes the zig zag jazz club so unique is that it is the first and only jazz club in the world that manages to finance world class events through a crowd funding concept. How do we do it? Its quite simple… during the break of the concert we make an announcement regarding the collection for the evening. For most concerts (excluding the jam session) we inform our customers that a fee of around 15€ per person will allow us to fairly compensate the musicians. Some people give more and some give less… and that´s ok… we ´ve already successfully promoted hundreds of concerts like this!!!

EINTRITT
Einer der Gründe, die den Zig Zag Jazzclub so einzigartig machen, ist, dass er der erste und einzige Jazzclub der Welt ist, dem es gelingt nur durch freiwilligem Eintritt/Crowdfunding Events von Weltklasse zu finanzieren. Und wie machen wir das? Ganz einfach. Während der Konzertpause geben wir bekannt, dass wir Geld einsammeln werden. Bei den meisten Konzerten (außer Jam Sessions) informieren wir unsere Kunden, dass ein Beitrag von ungefähr 15 Euro es uns erlaubt die Musiker gerecht zu bezahlen. Manche geben dabei mehr und andere weniger... und das ist auch in Ordnung. Wir haben auf diese Weise schon Hunderte Konzerte organisiert.